Hauswasserwerk elektronischer Druckschalter im Test

Ein Hauswasserwerk ist eine praktische Sache, wie viele Menschen erkannt haben. Da ist es nicht verwunderlich, dass Hauswasserwerke heutzutage immer beliebter werden. Sie unterstützen die Hausbesitzer in den unterschiedlichsten Dingen. Nicht nur zur Förderung von Wasser aus Brunnen und Zisternen wird es genutzt, auch für die Druckerhöhung von bestehenden Wasserkreisläufen kommt es gerne zum Einsatz. Das ein Wasserwerk zuverlässig und sicher sein muss, sind für viele Menschen die wichtigsten Eigenschaften.

 

Hauswasserwerke im Test

 

Das mittlerweile so viele verschiedene Hauswasserwerke auf dem Markt sind, haben Institute dazu genutzt, um die Geräte ausgiebig zu testen. Die unterschiedlichen, unabhängigen Institute die die Wasserwerke geprüft haben, legten ihr Augenmerk dabei unter anderem auf die folgenden Eigenschaften. Wie schnell pumpt ein Wasserwerk das Wasser und wieviel Strom verbraucht es dabei.  Welche Leistung ist für welchen Zweck nötigt, bzw. ausreichend? Ebenso gingen die Tester der Frage auf den Grund, welche Sicherheitsaspekte ein Hauswasserwerk mitbringen sollte. Daraus ging hervor, dass neben einem Trockenlaufschutz ein elektronischer Druckschalter eine entscheidende Bedeutung hat.

 

Warum sollte ein Hauswasserwerk einen elektronischen Druckschalter besitzen?

Der elektronische Druckschalter sorgt bei einem Hauswasserwerk dafür, dass das Werk automatisch erkennt, ob ein Wasserdurchlauf vorhanden ist, oder eben nicht. Anhand dieser Information schaltet sich das Hauswasserwerk dann automatisch aus oder ein. Ein Druckschalter ist also eine praktische Sache, die dafür sorgt, dass das Hauswasserwerk nur dann läuft, wenn es auch laufen soll. So werden Energie und Ressourcen gespart, was nicht nur die Finanzen, sondern auch die Umwelt schont.

One Response to Hauswasserwerk elektronischer Druckschalter im Test

  1. Werner Guttroff says:

    Mein Hauswasserwerk von Güde, HWA 1100 VF, Alter 4 Monate, schaltet erst bei einem Druck von 6 bar ab. Ist das normal?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑